Eingetrocknete Rotwein, Kaffee, Tee, Urin Flecken aus Teppichen und Polstern effektiv entfernen.

1. Teppich und Polster Reinigung leichtgemacht.

Teppiche - Polstermöbel gründlich reinigen: So bekommen Sie ihre Teppiche und Polster wieder sauber. Entfernen sie Eingetrocknete Rotwein, Kaffee, Tee, Urin Flecken aus Teppichen, Polstern effektiv und schnell. Die Reinigung von Teppichen und Polstern ist umständlicher und wesentlich aufwendiger als die Pflege und Reinigung von Fliesen oder Laminat. Jedoch spielt der Wohlfühlfaktor hierbei eine sehr große Rolle. Die weichen Faser von Teppichen und Polstern schmeicheln unserem Körper und sorgen für eine Wohlfühle - Atmosphäre in unseren vier Wänden. Auf Grund der Beschaffenheit der verschiedensten Materialien und Dimensionen der Gegenstände finden Teppiche und Polstermöbel in der Regel für die schnelle Reinigung keinen Platz in der Waschmaschine oder in der Badewanne. Bei fest verlegten, verklebten Teppichböden (Auslegware) wird der Reinigungsprozess nicht einfacher.
 

2. Der schnellste weg zu sauberen Teppichen und Polstern

Leihen einer Profi Reinigungsmaschine (Shampoonier-Maschine, Sprühsauger) in der Drogerie ist die schnellste und effektivste Lösung zum Reinigen von Polstermöbeln und Teppichen. Diese Nassreinigungsgeräte sprühen, durchspülen und saugen den gelösten Schmutz in einem Arbeitsgang aus dem Gewebe. Hochdruckdüsen die mit ca.4 Bar Druck die Reinigungslösung ins Gewebe reinspritzen, das Gewebe durchspülen und Absaugen sind im Profibereich Tag täglich im Einsatz und verrichten ein sehr gutes Reinigungsergebnis. Die besagten Geräte kann man sich heutzutage für wenig Geld in jedem Drogeriemarkt ausleihen. Jedoch ist Vorsicht geboten bei der Wahl des Reinigungsmittels für Teppiche und Polstermöbel. Das Reinigungsmittel sollte für Shampoonier Maschinen und Sprühextraktionsgeräte geeignet sein. Hierfür eignen sich am besten Konzentrate die mit Wasser verdünnt werden und effektiv Schmutz lösen. Für diese Reinigungsaufgaben empfehlen wir Ihnen unseren Teppichreiniger und Polsterreiniger aus der Serie Power Clean. Bei großen Flächen ist diese Methode am besten geeignet.

Teppichreiniger Polsterreiniger Power Clean

3. Eingetrocknete Flecken aus Teppichen und Polstern effektiv entfernen.

Um eingetrocknete Rotwein, Kaffee, Tee, Urin Flecken aus Teppichen und Polstern effektiv, schnell zu entfernen sollten sie einiges beachten. Da die Flecken in den meisten Fällen bereits eingetrocknet sind empfehlen wir Ihnen die Fleckstellen im ersten Schritt mit kaltem Wasser in Verbindung mit einem vernünftigen Reinigungsmittel zu beträufeln. Sie sollten die Fleckstellen ca. 15 Minuten einweichen. Dieser Schritt ist sehr wichtig, sie machen aus eingetrockneten Flecken wieder frische Flecken. Auf gut Deutsch, sie weichen den Fleck wieder auf.
 

4. Flecken lösen, von der Faser befreien.

Nach dem einweichen der eingetrockneten Flecken sollten Sie mit einer Lösung, (Wasser mit Reinigungsmittel verdünnt) in Verbindung mit einer weichen Bürste mit Naturhaaren die Fleckstellen in ruckartigen kurzen Bewegungen shampoonieren. Hierbei ist eins zu beachten: Sie sollten beim shampoonieren mit der Bürste auf der Fleckstelle bleiben. Der Grund ist denkbar einfach, je weiter Sie mit der Bürste Richtung, außerhalb der Fleckstellen sich begeben, desto größer wird die Fleckstelle. Das ist sonnenklar, der Reiniger löst den eingetrockneten Fleck von der Faser. Durch großzügige Bewegungen wird der Fleck immer größer, das sollten Sie vermeiden.
 

5. Flecken rückstandslos rausholen und entfernen.

Da sie im letzten Schritt den Fleck durch Bewegung von der Faser gelöst haben, kommt nun die vollständige Entfernung der Fleckstelle (der Transport mit dem gelösten Schmutz) aus der Faser. Hierfür haben sie mehrere Möglichkeiten, das einfachste ist es eine elektrische - Maschine die Wasser und Reinigungsmittel - Lösung unter Druck (ca. 4 bar Druck) ins Gewebe reinspritzt und gleichzeitig das Gewebe durchspült und raus saugt. Jedoch sind solche Profi - Maschinen sehr teuer und rentieren sich für den einmaligen Gebrauch kaum.

6. Es funktioniert auch ohne Teure Reinigungsmaschinen bei punktueller Fleckentfernung.

Besorgen Sie sich einen saugfähigen weichen Schwamm und tupfen die Stelle in Verbindung mit viel Feuchtigkeit (Wasser) aus dem Gewebe. Sie sollten eins beachten, mit dem Schwamm bitte nicht reiben, sondern immer nur auf der Fleckstelle den gelösten Fleck raus tupfen. Den Schwamm zwischen den Arbeitsschritten immer wieder unter klarem Wasser ausspülen und das ganze wiederholen bis der gelöste Fleck komplett aus dem Gewebe entfernt ist. Anschließend das Gewebe mit einem weichen trockenen Handtuch nachreiben um noch mehr Feuchtigkeit aus dem Gewebe raus zu holen. Trocknen lassen, danach das Gewebe absaugen fertig. So einfach können Sie Flecken wie zum Beispiel Rotwein, Kaffee, Tee, Tinte, Cola, Filzstifte, Hunde Urin, Katzen Urin, Fette, Öle, Harze aus dem Teppichboden oder einer Polstergarnitur entfernen.

 

Das sollten Sie bei der Reinigung von Teppichen und Polstern vermeiden.

Vorsicht vor aggressiven Reinigungssubstanzen!
Vermeiden Sie aggressive Reinigungsmittel die Farben und Fasern angreifen. Vermeiden Sie Hausfrauen Tipps wie zum Beispiel: Natron, Salz, Mineralwasser, Zitronensaft, Zitronen säure, Weißwein, Rasierschaum, Backpulver, Speise Essig. All diese Tipps sind gut gemeint jedoch führen Sie alle zum gleichen Ergebnis. Sie werden nach den Mütterlichen - Tipps auf jedem Gewebe, Rückstände, Kränze und Farbveränderungen feststellen. Hier mal ein paar Mythen, nach dem Motto nicht alles was glänzt ist Gold.

Salz und Backpulver
Salz und Backpulver sind in der Lage geringe Mengen an Feuchtigkeit zu binden, jedoch erreichen Sie den gleichen Effekt mit einem Handtuch oder einem handelsüblichen Küchenpapier. Die Fleckenbeseitigung von Salz und Backpulver konnten in Labortests nicht nachgewiesen werden. PS. Backpulver, Natron und Waschsoda haben viele Legenden im Bereich Fleckenentfernung, jedoch keinerlei positive Fleckenentfernungseffekte. Im geringen Maße hat Waschsoda in Form einer Einwaschlösung eine sehr geringe Flecklösende Eigenschaft. Diese gilt aber auch nur bei leichtverschmutzten fetthaltigen Flecken. Bei Organischen Verschmutzungen wie Kaffee, Tee, Tinte, Cola, Filzstifte oder auch Urin reicht die Reinigungsleistung leider nicht aus.

Mineralwasser
Die Flecken - Beseitigung durch Mineralwasser ist ein sehr verbreiteter Wunsch - Traum. Das Wasser blubbert aufgrund von Kohlesäure und nicht durch Sauerstoff (O2). Mineralwasser hat somit weder einen bleichenden, noch einen fleckentfernenden Effekt und ist tatsächlich mit normalem Wasser gleichzusetzen. Desweitern hinterlässt Mineralwasser nach dem Versuch der Reinigung Wasserkränze und Ablagerungen auf jedem Gewebe.
 
Zitronensaft
Zitronensaft passt gut zu Fisch und Salat. Erwiesenermaßen kann Zitronensaft bei einigen Teeflecken etwas aufhellend wirken, jedoch nicht vollständig den Fleck entfernen. Zitronensäure kann unter Umständen das Gewebe angreifen. Vorsicht ist geboten! Sparen sie nicht am falschen Ende und bedenken Sie! Dass die Gegenstände die Sie reinigen möchten zu Ihrer Zeit in der Anschaffung sehr teuer waren.


 

Zusammenfassung für eine Professionelle - Reinigung von Teppichen und Polstern.

Tipp Nr.1
Verwenden sie bei größeren Reinigungsaufgaben (Reinigungsflächen) eine Elektrische Maschine. Diese Profi Reinigungsgeräte in Verbindung mit einem Spezial-Reinigungs-Konzentrat für Teppiche und Polster ersparen Ihnen viel Zeit und Nerven.

Tipp Nr.2
Bei alten Eingetrockneten Flecken die Fleckstellen vor der vollständigen Entfernung ca. 15 Minuten mit Reinigungsmittel (Reinigungslösung) einweichen.

Tipp Nr.3
Verwenden sie Reinigungsmittel die keinerlei Farben, Fasern die Gesundheit angreifen. PH-Neutrale und biologisch abbaubare Mittel sind ideal für die Reinigung von Teppichen und Polstern. Testen sie unseren Teppichreiniger, Polsterreiniger in einem aus dem Hause www.machsauber.com. Ihrem Spezialisten für Reinigungsmittel vom Profi für Profis.

Tipp Nr.4
Vermeiden Sie normales Leitungswasser bei Punktueller Fleckentfernung. Die besten Resultate erzielen sie mit destilliertem Wasser. Destilliertes Wasser ist frei von Mineralien, hinterlässt nach der Reinigung keinerlei Wasserkränze oder Ränder auf dem Gewebe.

Tipp Nr.5
Nach dem Trocken - Prozess sollten Sie das gereinigte Gewebe gründlich absaugen. Es gilt! vor der Reinigung, nach der Reinigung gründlich das Gewebe absaugen. So richten Sich fasern wieder auf. Des Weiteren werden die restlichen Schmutz-Partikel von der gelösten Faser mit entfernt und sie erhalten ein perfektes Reinigungsergebnis.